|

Fahrwerk

Tieferlegung für Ihr Fahrzeug. Mit Lorinser kein Problem. Wir bieten für Ihr Fahrzeug die passende Möglichkeit zur Tieferlegung an. Sei es durch Tieferlegungsfedern oder durch das neu entwickelte Tieferlegungsmodul und dies alles natürlich TÜV geprüft.

Das Lorinser Tieferlegungsmodul, die Zukunft der Fahrwerksveränderung

Ansicht im Kombiinstrument– für die meisten Fahrzeuge mit Airmatic oder ABC-Fahrwerk. Dieses Tieferlegungsmodul ermöglicht es Ihnen die Höhe Ihres Fahrzeugs individuell über die Lenkradtastatur einzustellen. Durch Bedienung der Tasten und die Anzeige im Kombiinstrument kann das Fahrzeug, an Vorder- und Hinterachse, getrennt von einander tiefer und höher gelegt werden. Ebenso ist eine Abweichung des Höhenstandes zwischen links und rechts einstell- und speicherbar. Unsere Techniker haben dem Spaß natürlich auch Grenzen gesetzt, ebenso wird durch die Vernetzung zwischen Fahrzeug und Modul die Scheinwerfereinstellung je nach Höhenstand optimal korrigiert. Somit wird weder Ihre Sicherheit noch das Fahrverhalten Ihres Fahrzeuges negativ beeinflusst. Dies wurde auch vom deutschen TÜV geprüft.

Eine teure Fahrzeugvermessung entfällt bei dieser Art der Fahrwerksveränderung, da sich das Lorinser Tieferlegungsmodul aus dem System bei steigender Geschwindigkeit heraus nimmt. So wird das Fahrwerk bei über 50km/h wieder auf seine serienmäßigen Einstellungen zurückgesetzt und Ihnen bleiben die serienmäßigen Funktionen, wie zum Beispiel das Absenken bei höheren Geschwindigkeiten und der Restfederweg bei Maximalzuladung, erhalten. Unter 50 km/h nimmt das Fahrwerk unmerklich wieder die im Kombiinstrument eingestellten Werte an. Dieses Modul steht natürlich in keinem Konflikt mit den serienmäßigen Eigenschaften und Möglichkeiten Ihres Fahrzeugs, so bleibt Ihnen auch das schnelle Anheben der Karosserie mit der serienmäßigen Bedientaste bei Geschwindigkeiten unter 50km/h erhalten. Das Lorinser Tieferlegungsmodul bietet Ihnen viele Möglichkeiten wenn es darum geht Ihr Fahrzeug durch das Herabsenken des Fahrzeuges sportlicher wirken zulassen oder durch das Erhöhen der Bodenfreiheit um auch auf unwegsamen Gelände besser voran zukommen. So findet das Modul auch seinen Einsatz in bergigem Terrain oder auf unbefestigten Straßen einen Einsatz und nach Verlassen der „Schlechtwege-Strecken“ stellt sich das Fahrzeug bei steigender Geschwindigkeit wieder auf sein normales Niveau ein.

Folgen Sie uns